So wird der Frosch zum….

nein, nicht zum Prinzen!!!

Der kleine Frosch war ein Mitbringsel eines ehemaligen Chefs von einer Kongressreise nach Thailand. Er stammt aus einer Zeit, als solche Fernflüge noch absolute Seltenheit waren. Angeblich sind Frösche in Thailand ein Glücksbringer.

Bei mir stand er jedenfalls immer irgendwie rum. Meine Freundin nennt solche Gegenstände dann auch passend: Stehrumchens. Der Frosch stand im Regal, auf der Lautsprecherbox, aber irgendwie wirkte er verloren und fing nur Staub.

Daher bekam er von uns eine neue Aufgabe. Er wurde „Türöffner“:

DIY Frosch Türgriff

Der Badezimmerschrank war ein Modell aus dem Hause Tchibo. Allerdings ursprünglich mal weiß. Die Front wurde von uns in einem hellen Blau bemalt, der eigentliche Griff abmontiert und stattdessen der Frosch angebaut. Hinter der Tür befindet sich ein kleiner Magnetverschluß, der dafür sorgt, dass die Tür immer ordentlich schließt.

So hat mein Erinnerungsstück einen festen Platz und steht trotzdem nicht im Weg herum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s