Paleo

Wenn schon alle von Paleo-Ernährung sprechen, müssen wir dies natürlich auch ausprobieren. Dieses Kochbuch mit sehr ansprechenden Bildern macht das Ausprobieren leicht:

20160529_114516-1_resized

Paleo bedeutet: Ja zu Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Eiern, Nüssen und Fetten. Nein zu Zucker, Getreide, Milch und meinen geliebten Hülsenfrüchten. Das Buch gibt zusätzlich zu den Rezepten noch eine Menge Tipps zu Bewegung, Schlaf, Entspannung, das gefällt mir gut.

Hier nun ein paar Bilder von den Rezepten, die wir ausprobiert haben:

20160523_194557-1_resized

Kohl-Hackfleisch-Pfanne

20160511_193003_resized

Lachs-Zitronen-Spieße mit Orangen-Spargel-Auflauf

20160519_192511_resized

Asiatischer Blumenkohlreis

20160518_200911_resized

Zanderfilet mit Pfirsich-Sauce und scharfe Kakao-Möhren

Die Autoren Nico Richter und Michaela Schneider kombinieren ganz außergewöhnlich. Das ergibt wirklich tolle neue Geschmackserfahrungen. Einige der Rezepte werde ich sicherlich wieder kochen. Es gibt auch noch schöne Ideen für Smoothies und Energiebällchen und -riegel. Komplett auf Paleo-Ernährung umstellen möchte ich jedoch nicht. Dazu ist mir diese Ernährungsform zu fleischlastig. Auch mit den Portionen, die im Buch vorgeschlagen werden, hatten wir zu kämpfen. Bei Rezepten, die für 2 Portionen angegeben werden, war es für unser Empfinden zu wenig. Rezepte mit 4 Portionen hätten dagegen für 6-8 Personen ausgereicht. Wir haben uns während der Paleo-Testphase wirklich recht konsequent nach den Regeln ernährt. Ich musste aber feststellen, dass ich vor dem Schlafengehen jeden Abend großen Jieper auf Süßes hatte. Aber vielleicht würde sich das geben, wenn man weitermachen würde.

Es gibt von den Autoren eine sehr schöne Internetseite mit vielen interessanten Beiträgen und Rezepten, siehe hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s