Einfache Gardine nähen

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Gardine zu nähen. In diesem Fall sollte es eine einfache sein und zwar möglichst zum Verdunkeln, da es das Schlafzimmer ist. Da der passende Stoff nicht dunkel genug war, habe ich mit schwarzem Stoff am Ende „nachgeholfen“ 😉
Das ist auch ein gutes Projekt für Anfängerinnen, da es nur grade Nähte sind.
gardine10

gardine

Der Stoff ist ein festes Leinen, den ich in der Mitte geteilt habe und dann zwei genauso große Stücken schwarzen Stoff zugeschnitten habe:

gardine5

Dann werden die Stoffe rechts auf rechts (die gute Seite auf die gute Seite) zusammengelegt und festgesteckt. Dann kann man fast einmal rumnähen, nur eine circa 15 cm große Lücke lassen zum Wenden.

gardine4Diese wird dann zugenäht.

gardine6

Das sieht dann auf der Rückseite so aus:

gardine14
Man kann natürlich auch einen schwarzen Unterfaden einspannen, aber so könnt ihr die Wendeöffnung besser sehen 😉

Die einfachste Art der Aufhängung ist ein Schlauch, den man einfach oben näht. Dafür ein circa 12 Zentimeter langes Stück abteilen und festnähen.

gardine13

gardine12

Das sieht dann aufgehängt so aus:

gardine10

Es ist auf der einen Seite wirklich dunkel und auf der anderen Seite ist ein schöner Stoff, der perfekt auf die Farben des Schlafzimmers passt: Sand und Niagarablau (beides von „Schöner Wohnen“).

gardine7

gardine9

gardine8

Eine weitere Möglichkeit der Aufhängung ist Schlaufen zu nähen:
schlaufen

Wenn man genug Stoff übrig hat, können entweder einfache oder doppelte Schlaufen genäht werden. Dafür werden wieder die Stoffe rechts auf rechts gelegt und festgenäht. Dann an die Rückseite der Gardine angenäht.

Der Vorteil bei dieser Aufhängung ist, dass die Gardine ein wenig flexibler ist als wenn man einen Schlauch näht, besonders bei festerem Stoff.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s