Lachs-Nuggets mit Paprikabutter

Ein außergewöhnliches Rezept gab es in der Zeitschrift „MyTime“ vom November 2017.

20180317_192453-01_resized

Kurz angebratener Lachs wurde in Nuggetform in einer Panade aus Senf, Crème fraîche, Ei und Polenta  gewälzt, noch einmal in Polenta getaucht und dann knusprig gebraten. Serviert wird er auf einem Rucola-Bett. Dazu gibt es eine Paprikabutter aus Zwiebel, Knoblauch, Butter und fein gewürfelter Paprika. Ein sehr, sehr leckeres Gericht! Die Panada kann man sicher auch für andere Fischsorten oder festen Tofu verwenden. Alles gut vorzubereiten. Wenn die Gäste da sind, müssen lediglich die Nuggets 2 – 3 Minuten gebraten werden. Das Rezept gibt es im November-Heft 2017, Seite 26 im Archiv.

 

Pasta-Salat mit Rucola und Forelle

Der Wetterdienst kündigt für die nächsten Tage heiße Temperaturen an. Da ist doch ein Nudelsalat genau das Richtige. Dazu ein kaltes Bier oder ein kühler Weißwein und der Abend klingt perfekt aus.

20170620_181040-01_resized

Hier schon mal die Zutaten:

20170620_175937-01_resized

Gekochte Nudeln (ca. 200 g), ungefähr 100 g Rucola, 1 hartgekochtes Ei, 2 geräucherte Forellenfilets, ein paar Kapern und ein paar Kapernäpfel. Ein Dressing aus 150 g Crème fraîche, diese wird mit einem guten Schuß Milch, dem Saft und der Schale einer halben Biozitrone und 3 TL Meerrettich, Salz, Pfeffer, etwas Zucker glatt gerührt.

Die Nudeln mit dem Dressing mischen. Kapern dazu. Zerpflückten Rucola und gehacktes Ei vorsichtig unterheben. Nochmals mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Kapernäpfeln garnieren. 2 Forellenfilets kleinschneiden und darüber geben. Wer keinen Fisch mag, kann ihn weglassen. Schmeckt auch so schon sehr, sehr lecker!

Ein toller Sommerabend-Salat!

20170620_181334-01_resized