Lauchquiche mit Pinienkernen

Letztens wurde ich bekocht. Das war schön! Es gab eine Lauchquiche mit Pinienkernen.

20170627_193157-01-01_resized.jpeg

Das Rezept findet man hier. 

Lauch wird angedünstet und auf Blätterteig in einer Tarteform verteilt.  20170627_184838-01_resized

Darüber kommt ein Guß aus Eiern, Quark, Milch und Käse.

20170627_185231-01_resized

Mit reichlich Pinienkernen, die vorher kurz angeröstet wurden, bestreuen und ab in den Ofen.  Ein sehr leckeres Rezept! Die Pinienkerne sind der Clou in diesem Gericht!

20170627_185446-01_resized

Auch prima geeignet für eine Gartenparty. Vegetarisch, lecker, schmeckt auch kalt! Leider nicht ganz günstig durch die vielen Pinienkerne, aber Ausprobieren lohnt sich!

Kartoffel-Karotten-Rösti mit gebratenen Apfelscheiben

Lust auf vegane Küche? Ein sehr leckeres, schnelles Rezept findet man in der Zeitschrift „natürlich genießen“.

20170718_201750-01_resized

Es stammt aus dem Heft 04/2013. Toll, dass alles nach wie vor im Internet zu finden ist.

Ein Kartoffel-Karotten-Rösti wird ausgebacken. Die Apfelringe werden in dicken Scheiben in Rohrohrzucker gewendet und in einer Grillpfanne karamellisiert.

20170718_200357-01-01_resized.jpeg

20170718_200306-01-01_resized

Rösti und Apfelscheiben abwechselnd aufeinander schichten und mit ein bisschen Ahornsirup beträufeln. Ein tolles Gericht!

20170718_201733-01-01_resized

Pasta-Salat mit Rucola und Forelle

Der Wetterdienst kündigt für die nächsten Tage heiße Temperaturen an. Da ist doch ein Nudelsalat genau das Richtige. Dazu ein kaltes Bier oder ein kühler Weißwein und der Abend klingt perfekt aus.

20170620_181040-01_resized

Hier schon mal die Zutaten:

20170620_175937-01_resized

Gekochte Nudeln (ca. 200 g), ungefähr 100 g Rucola, 1 hartgekochtes Ei, 2 geräucherte Forellenfilets, ein paar Kapern und ein paar Kapernäpfel. Ein Dressing aus 150 g Crème fraîche, diese wird mit einem guten Schuß Milch, dem Saft und der Schale einer halben Biozitrone und 3 TL Meerrettich, Salz, Pfeffer, etwas Zucker glatt gerührt.

Die Nudeln mit dem Dressing mischen. Kapern dazu. Zerpflückten Rucola und gehacktes Ei vorsichtig unterheben. Nochmals mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Kapernäpfeln garnieren. 2 Forellenfilets kleinschneiden und darüber geben. Wer keinen Fisch mag, kann ihn weglassen. Schmeckt auch so schon sehr, sehr lecker!

Ein toller Sommerabend-Salat!

20170620_181334-01_resized

Oeufs en Meurette – Eier in Rotwein

Wenn ich Zeitschriften durchblättere, hefte ich oft Rezepte ab, die ich einmal ausprobieren will. Dieses hier lag bereits seit 2012 im Ordner. Aber als ich jetzt vom Mädelsabend noch Rotwein und vom Opa gebackene Brötchen übrig hatte, war es „fällig“.

20170630_195111-01_resized

Dieser Turm besteht aus knusprig gerösteten Weißbrotscheiben, einem in Rotwein und Wasser pochierten Ei. Darauf kommen Perlzwiebeln und Champignons, die erst angebraten werden und dann mit einem Sud aus Lauch, Karotte, Zwiebeln und Rotwein fertig gegart werden. Darüber kommt noch gebratener Speck.

20170630_194715-01_resized

Hier sieht man wie das in Rotwein und Wasser pochierte Ei eine interessante Farbe angenommen hat.

20170630_173918-02_resized

Rechts im Bild der vorbereitete Rotweinfond. Das sehr, sehr leckere Rezept stammt aus der Zeitschrift eve. Wer es nachkochen möchte, findet hier die Anleitung. Es soll aus dem Buch „Rezepte für Marie“ stammen. Unser Fazit: Sehr lecker! Wir bevorzugen jedoch Rezepte, die weniger Töpfe und Pfannen für die Zubereitung benötigen…

Flammkuchen mit Rotweinzwiebeln, Blauschimmelkäse & Birnen

Eine schnelle Sommerabend-Rezeptidee gab es als Kärtchen bei Rewe. Flammkuchenteig wird mit Sauerrahm bestrichen. Dann mit roten Zwiebeln, die in Honig und Rotwein karamellisiert und eingekocht wurden, belegt. Dazu noch Birnenspalten, Blauschimmelkäse in Stückchenform und gehackte Walnüsse drüber streuen und alles ab in den Ofen.

20170623_200254-01_resized

Rewe schlägt vor, den Teig zu Zungen zu formen. Der Flammkuchenteig ist aber sowas von widerspenstig, dass wir ihn lieber im Ganzen auf´s Blech gaben und nach dem Backen in Stücke schnitten.

20170623_195616-01_resized

Das Rezept zum Nachmachen findet man hier. Wer eine französische Variante ausprobieren möchte, kann sich die Version mit Camembert und Apfel hier  auf unserem Blog anschauen. Lecker sind sie beide.

Basteln im Garten mit Kindern

BlumenGummistiefel1.jpg

Heute mal wieder eine schöne Buchvorstellung. Dieses Buch hat mich in der Bücherei gleich angelacht, so sehr, dass ich im Keller nach alten Gummistiefeln gesucht habe und fündig geworden bin.

Es gibt viele tolle Projekte in dem Buch „Mein Bastelgarten“ von Dawn Isaac. Vieles ist gut geeignet für größere Kinder, aber auch kleinere Kinder können mit Anleitung vieles machen. Ein schönes Buch.

 

Spargel, zum Zweiten…zum Dritten!

Noch schnell zwei leckere Spargelrezepte, bevor die Saison zu Ende geht. Obwohl – man kann Spargel auch ganz gut einfrieren. Einfach schälen, kurz blanchieren und dann in den Froster. Die Qualität leidet ein wenig, aber wenn man den Spargel zum Beispiel in einem Salat oder einer Crème verarbeitet, ist das kein Problem.

Wie wäre es mit einer Spargelcrème mit Bauernbrot?

2017-06-21-17-54-53.jpg

Letztens auf unserem „Mädelsabend“ serviert. Hier das Rezept:

Spargelcrème (für ca. 6 Mädels)

1 Päckchen Quark (20%) gut abtropfen lassen. Ich hab ihn über Nacht in ein Sieb auf Papierfilter gelegt. Man kann ihn aber auch in einem Tuch gut ausdrücken. Wichtig ist, dass er nicht so feucht ist. 600 g Spargel schälen, holzige Enden abschneiden. Spargel in dünne Scheiben schneiden. 1 Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Spargel und Zwiebel in 50 g Butter bei kleiner Hitze dünsten.

SAMSUNG

Nach ca. 10 Minuten 1 EL Zitronensaft zugeben, salzen, pfeffern. Deckel drauf und ungefähr 20 Minuten köcheln lassen.

SAMSUNG

Pürieren und abkühlen lassen. Abgetropften Quark und 150 g Crème fraîche verrühren, Spargelpüree zugeben. Eine Handvoll frische Kräuter dazu, ich hab Petersilie genommen. Nochmal ein bisschen salzen und pfeffern. Kühl stellen. Und später dann auf frischem Bauernbrot genießen.

Oder wie wäre es mit einem Spargelsalat mit Erdbeeren und Ziegenkäse?

SAMSUNG

Die Kombination aus herzhaft und süß ist einfach toll. Und die Farben sind so appetitlich, nicht wahr? Das Rezept stammt aus dem Edeka Heft „Mit Liebe genießen“.

Der Spargel wird gekocht, dann eine Vinaigrette zubereitet und zum Schluß alles mit Erdbeeren, Ziegenkäse und gerösteten Pinienkernen und etwas Minze vereint. Alles liegt auf einem „Bett“ aus Salat. Edeka empfiehlt einen Friséesalat. Ich hatte aber nur Romana-Salat bekommen. War aber auch sehr lecker. Die verschiedenen Aromen ergänzen sich gut.

SAMSUNG

Beide Rezepte eignen sich prima für Grillfeste oder Picknicks. Lassen sich gut mitnehmen und schmecken auch mit zuvor eingefrorenem Spargel. So lässt sich die Spargelsaison noch ein wenig verlängern…

 

 

 

 

Endspurt für den Spargel

Schnell noch all die schönen Spargelrezepte ausprobieren, bevor die Saison zu Ende geht! Hier probierten wir ein Rezept aus der Sendung „Das rote Sofa“. Der Fernsehkoch Rainer Sass hatte die Zuschauer um ihre besten Spargelrezepte gebeten. Und „Spargel mit Mozzarella an Erdbeer-Vinaigrette“ war eines der Gewinnerrezepte.

20170618_185003-01_resized

Rainer Sass verwendete grünen Spargel, den hab ich aber leider nicht mehr bekommen. Es war aber auch mit weißem Spargel sehr lecker. Farblich ist grün natürlich schöner.

Der Spargel wurde in der Pfanne in Olivenöl gebraten und mit Salz und Pfeffer gewürzt.

20170618_184520-01_resized

Dann die Mozzarella-Kügelchen hinzufügen.

20170618_184702-01_resized

Noch ein Dressing zubereiten aus Erdbeeren, Öl, Zitronensaft und -schale, Balsamico und Senf. Dressing im Mixer pürieren, über Spargel und Mozzarella geben und genießen. Am nächsten Tag schmeckten uns die Reste fast noch besser, da alles gut durchgezogen war. Der Salat kann sehr gut einen Tag vor einer Feier zubereitet werden. Das Rezept findet sich hier.