Geschenk für Whiskyfan und Whisky-Tirami Su

Unser lieber Gilly hat die ganze Clique zu einem Sommerfest eingeladen und uns ganz wunderbar verwöhnt. Mit leckerer Suppe, zartem Grillgut, tollen Salaten, leckerem Kürbisgemüse und vorbereiteteten Cocktails wie Pimm´s und Whisky Sour. Es war ein sehr schöner Abend!!!

Da Gilly auch gern mal einen guten Whisky trinkt, haben wir ihm einen Gutschein eines Whisky-Fachgeschäfts geholt und dieser wurde so schön eingepackt, dass wir dieses Mal gar nicht selber basteln mussten.

20160827_112626_resized

Der Gutschein wurde mit einer kleinen Flasche Whisky, zwei kleinen Gläsern englischer Marmelade und etwas Shortbread liebevoll eingepackt und mit einer karierten Schleife verziert. Mit dem Gutschein kann Gilly nun entweder an einem Whisky-Tasting-Abend teilnehmen oder sich ein paar Flaschen des edlen Getränks gönnen.

Da wir wussten, dass Whisky an diesem Abend ein Thema ist, brachten wir zum Nachtisch ein selbstgemachtes Whisky-Tirami Su mit. Dieses wird im Grunde wie das „normale“ Tirami Su zubereitet, nur, dass statt Amaretto-Likör Whisky verwendet wird.

20160827_151702_resized

Mir persönlich schmeckt das Whisky-Tirami Su mittlerweile sogar besser als das mit Amaretto. Wer es mal ausprobieren möchte, so haben wir´s gemacht (Rezept für ca. 10 – 12 Portionen):

4-5 Tässchen Espresso kochen, abkühlen lassen, 6 EL milden, irischen Whisky dazu. 6 Eier trennen. Die Eigelbe mit 5 EL Zucker cremig rühren und noch 2 EL Whisky hineingeben. Mascarpone unterheben. Die Eiweiße steif schlagen (mit einer Prise Salz). 4 EL Zucker drunter schlagen. Eischnee unter die Crème heben. Die Löffelbiskuits kurz in die Espresso-Kaffee-Mischung tunken (so dass diese ungefähr bis zur Hälfte die Flüssigkeit aufsaugen). Die Löffelbiskuits mit der „trockenen“ Seite nach unten in der Schale auslegen. Die Crème darüber geben. Noch eine zweite Schicht Löffelbiskuits eintunken und über die Crème legen. Restliche Crème verteilen und mit Kakao bestreuen. Dann bis zum Verzehr noch ein paar Stunden kalt stellen. 20160827_151503_resized

Lieber Gilly, vielen Dank für den schönen Sommerabend in Deinem Garten!!!

 

 

Geldgeschenk „Andreas Gabalier“

Unsere liebe Freundin Elke hat die ganze Clique zum Grillen eingeladen. Und so wurden fleißig die Reisetaschen gepackt, Betten bezogen (von Elke!), die Kinder ausquartiert und los ging es. Da Elke eigentlich alles besitzt, was man zum Glücklichsein besitzt – einschließlich eines Aufsitzrasenmähers, der von den Herren am liebsten sofort ausprobiert worden wäre – beschlossen wir ihr ein kleines Geldgeschenk zu basteln.

IMG-20160824-WA0004

Elke ist ein großer Fan der Gabaliers – sowohl von Andreas als auch von Willi. Bei Letzterem war sie sogar zur Hochzeit eingeladen. Wer mehr erfahren möchte, klicke hier. Im nächsten Jahr findet eine Andreas Gabalier-Fan-Kreuzfahrt statt und damit Elke auch gut zum Startpunkt nach Venedig kommt, haben wir gemeinschaftlich unser Geldgeschenk gebastelt.

20160821_142404_resized

Und so haben wir´s gemacht: Ein flacher Karton wurde außen mit der Kreuzfahrtankündigung beklebt. Auf die obere Innenseite kam ein Bild von Andreas Gabalier mit Elke (es stammt von der letzten Fan-Kreuzfahrt). Rechts noch ein Werbeschild, dieses wurde mit einem schwarzen Rahmen ummalt und soll eine Videowand darstellen. Dazu noch ein goldenes VIP-Bändchen aufgeklebt.

Auf die untere Innenseite klebten wir eine Europakarte. Dort, wo Venedig ist, steht ein kleiner Akkordeonspielder aus dem Eisenbahn-Spielwarenladen. Das Auto und der Zug stammen aus Ü-Eiern. Und die Geldscheine wurden zu Schiffchen gefaltet. Alle Transportmittel bewegen sich in Richtung Venedig, damit Elke auch wirklich gut dort ankommt.

20160821_142236_resized

Liebe Elke, es war sehr schön bei Dir!!! Wir sollten wirklich überlegen, ob wir nicht alle ein großes Haus mieten sollten, damit wir eine zukünftige Alten-WG gründen können!!!

 

DON PAPA wird DON ÄNDI

Schon wieder ein Jahr vergangen… Andreas, der im letzten Jahr einen ganz speziellen Dollarschein bekam, hatte Geburtstag. Diesen Sommer bekam er eine besondere Flasche Rum: DON PAPA.

20160717_153933_resized

Das Bild auf dem Etikett haben wir ausgetauscht gegen das Gesicht des Geburtstagskindes und die Schrift DON PAPA wurde mit DON ÄNDI überklebt. Ausgedruckt wurde alles auf champagnerfarbenem Papier.

20160717_150021_resized

Und so sah es aus, als es fertig war: Ta-taaaaa!!! Die neue Rumsorte DON ÄNDI!!!

20160717_153853_resized

20160717_153915_resized

Erdbeeren! Erdbeeren! Erdbeeren!

Die kleinen, roten Früchte schmecken einfach zu köstlich! Und man kann so viel damit anstellen! Ein paar Ideen gefällig?

Wir wäre es mit einem Erdbeersalat mit Ricotta?

20160622_192951_resized

Hier wurden Erdbeeren mit Gurke gemischt und darüber kam ein sehr feines Dressing. Das Rezept gibt es hier. Dazu haben wir uns ein Wildlachs-Steak gebraten (Danke an Stefan, Du weißt wieso!). Ein tolles Gericht für heiße Sommerabende!

20160622_193305_resized

Vom Ricotta haben wir nur die Hälfte benutzt. Die andere Hälfte kam in ein Halbgefrorenes. Mit Erdbeeren drauf ein leckerer Nachtisch.20160618_202509_resized

Und so haben wir es zubereitet: Ein halber Becher Ricotta, dazu kam 1 gehäufter EL Puderzucker, 2 gute EL Mascarpone mit der geriebenen Schale einer Biozitrone verrühren und ein Drittel Becker Schlagsahne (geschlagen) darunterziehen. Gleich in den Schälchen einfrieren, ca. 1 Stunde. Nicht zu lange gefrieren lassen, sonst wird es zu fest. Dann mit Erdbeeren servieren.

Oder wie wäre es mit einem Jogurt-Erdbeer-Shake? Hierzu die Erdbeeren waschen und einfrieren. Dann mit Jogurt und etwas Puderzucker in den Mixer. Evtl. noch ein paar Eiswürfel dazu. Fertig!

20160609_210929_resized

20160609_222131-1_resized

Oder als vegane Version mit Seidentofu und Orangensaft. Das Rezept gibt es hier.

20160610_132411

Schöne Sommerzeit !

 

Geburtstagsgeschenk für Whiskeyfreund

Der beste Freund vom Herrn des Hauses hatte Geburtstag. Schnell stand fest, dass er eine Flasche rauchigen, irischen Whiskey bekommen sollte. Aber einfach nur die Flasche überreichen, das wollten wir nicht. Da Torsten im März Geburtstag hat, haben wir zusätzlich zum irischen Feiertag St. Patrick´s Day mal eben den St. Torsten Day erfunden.

20160507_114544-1_resized

Und einen Karton mit irischen Spezialitäten bestückt. Als da wären: Kilkenny und Guinness Bier, Kerrygold Butter und eine CD mit Irish Pub Liedern. Kleeblätter auf dem Karton dürfen natürlich auch nicht fehlen. Dazu haben wir für das Geburtstagskind ein grünes T-Shirt mit einem Kleeblatt bemalt.

20160507_114946-1_resized

20160507_115010_resized

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wimpelkette gab es im letzten Heft der Zeitschrift MyTime auf Seite 78.

Lustiger Zufall ist, dass Torstens Nachname tatsächlich mit St. anfängt. Nun müssen wir nur noch dafür sorgen, dass der 25.03. ganz offiziell zu einem Feiertag erklärt wird!

Am letzten Wochenende haben wir mit einer superleckeren Freiluft-Paella bei Torsten und Renate mit vielen Freunden den St. Torsten Day nachgefeiert. Die Paella war fast so groß wie die aus der Werbung mit „Villabajo“… Vielen Dank an Torsten, Renate und Henrik für den schönen Abend!

(Whisky oder Whiskey? Ich kann es mir nie merken. Hab schnell noch mal nachgeschaut, wie die richtige Schreibweise ist: Iren und Amerikaner schreiben Whiskey, die Schotten Whisky).

Frischkäse selbstgemacht

Wie im Beitrag  Lady Marmalade angekündigt, möchte ich nun das Rezept für selbstgemachten Frischkäse verraten. Es geht wirklich super einfach und es kommt überhaupt nicht auf genaue Mengen an. Der Frischkäse schmeckt einfach immer lecker.

Man braucht einen großen Becher Jogurt und einen Becher Schmand. Dazu ein Sieb, eine Schale und ein paar Kaffeefiltertüten.

20160423_204748-1-1_resized

Mit den Filtertüten legt man das Sieb aus und schichtet dann abwechselnd Jogurt und Schmand hinein.

20160423_205113-1_resized

Dann deckt man das Sieb mit einem Teller ab und stellt die Schale in den Kühlschrank.

20160423_205239-1_resized

Acht Stunden mindestens (am besten also über Nacht) sollte es schon abtropfen können, besser 24 Stunden. Am nächsten Tag also schüttet man die in der Schale befindliche Molke weg und kann den fertigen Frischkäse genießen. Man kann auch einen Hauch Salz hineingeben. Er schmeckt einfach super lecker. Und die Verwendungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Als Unterlage für das Marmeladenbrot, als „Quark“ zu Pellkartoffeln mit ein paar Kräutern aufgepeppt. Mit Tomaten und Schnittlauch auf einem Knäckebrot und und und…

Das Tolle ist, dieser Frischkäse gelingt einfach immer. Egal, welchen Jogurt man nimmt oder ob es mal mehr oder weniger Jogurt ist. Crème Fraiche statt Schmand geht auch. Er schmeckt immer. Er schmeckt so gut, dass ich nur noch einen kleinen Rest für das Foto retten konnte.

20160425_175556-1_resized

 

Stylebook von Schrankalarm

Ich bin ein großer Fan der Sendung „Schrankalarm„. In dieser Sendung, die zeitweise auf VOX läuft, besucht ein liebenswertes Pärchen (Miya und Manuel) eine Kandidatin und räumt deren Kleiderschrank auf. Sie bringen dazu drei verschiedene große Taschen mit: eine rote, eine grüne und eine gelbe Tasche. In die rote Tasche kommen alle Kleidungsstücke, die gespendet werden, in die grüne alle Teile, die bleiben dürfen. In die gelbe Tasche wandern Einzelstücke, die dann von Miya irgendwie umgearbeitet werden. So wird z. B. aus einem afrikanischen Rock eine Clutch und dazu passende Armreifen oder sie näht aus einem Minikleid einen Rock, einfach toll. Während Miya also umnäht und den Schrank aufräumt, geht Manuel mit der jeweiligen Kandidatin einkaufen und hilft ihr einen eigenen Stil zu entdecken. Im Laufe des Tages legen die Beiden auch noch ein Stylebook für die Kandidatin an, schreiben „Do´s“ und „Dont´s“ hinein. Ich liebe diese Sendung sehr, finden die Zwei doch für jede Figur vorteilhafte Kleidung. Das Schöne ist, man kann sich auf der Seite von Schrankalarm ein eigenes Stylebook herunterladen. Das hab ich letztens gemacht und mir dann im Copyshop ein Büchlein binden lassen. Und – ta- ta- taaaaa!!!  Hier ist es:

20160413_191747-1_resized

Es enthält Tipps zum Schminken, zur besten Frisur für die jeweilige Gesichtsform und und und…

Natürlich werden auch die verschiedenen Figurtypen gezeigt und dazu halt Do´s und Dont´s für jeden Typ beschrieben. Ich habe ja schon im Buch von Guido Maria Kretschmer entdeckt, dass ich ein Figurtyp H bin oder wie Guido es ausdrückt: das (sympathische) Brett!

20160413_191819-1-1_resized

Für Typ H ist Kleidung in A-Linien-Form geeignet und tatsächlich mag ich diese Form sehr gern. Die Finger lassen sollten H-Typen aber zum Beispiel von 3/4-Ärmeln (schade!) und Rüschen und Volants (die stehen mir tatsächlich nicht, obwohl ich sie echt schön finde).

Auf jeden Fall hab ich mein Stylebook einseitig ausdrucken lassen, damit ich genug Platz habe, eigene Photos oder Zeitungsausschnitte mit Looks, die mir gefallen, einzukleben. Danke an Miyabi und Manuel, macht weiter so!!!

 

Geburtstagsgeschenk „Kamera“

Unser lieber Ralf hatte Geburtstag und die ganze Clique eingeladen. Da er sich einen Gutschein von einem Photogeschäft gewünscht hatte, wollten wir diesen „artgerecht“ verpacken. Deshalb bauten wir ihm eine Kamera.

20160409_163622-1_resized

„Kamera“ und „Objektiv“ wurden schwarz angemalt. Das Umhängeband ist ein langer Schnürsenkel. In die Kamera kam noch etwas Wegzehrung für die zukünftigen Fotosafaris, ein paar Energieriegel und etwas Süßes.

20160409_164045-1_resized

Der Geschenkgutschein wurde ins Objektiv gesteckt. Dann kam noch ein Bild des Geburtstagskindes auf die Linse und ein Deckel von einem Cremetöpfchen wurde als Auslöser aufgeklebt. Und hier das Bild mit Geburtstagskind:

20160409_191034_resized

Lieber Ralf, vielen Dank für die schöne Feier!!!

 

Auf einen Sprung nach Dänemark

Was macht man, wenn man dem Herrn des Hauses ein T-Shirt schenken möchte, dieser aber weder Shirts mit Aufdruck noch mit mehreren Farben mag? Genau! Man lässt ihn selbst eins aussuchen. Die dänische Firma „Son of a Tailor“ bietet sehr hochwertige und maßgeschneiderte T-Shirts an. Wir haben für unseren genialen Handwerker eins zum Geburtstag bestellt. Zuerst kam ein kleiner Karton mit einem Maßband, genau rechtzeitig zum Geburtstag (wir haben wieder mal vergessen ein Foto zu machen…).

Dann gingen wir auf die Webseite der Firma hier und suchten das passende Modell aus. Man kann zwischen verschiedenen Schnitten wählen z. B. tailliert oder locker fallend, Tasche oder nicht, auch die Kragengröße und die Ärmellänge kann man sich auswählen. Das Abmessen geht ganz einfach, wird genauestens beschrieben. Nun nur einige Tage warten und dann kam das Päckchen an, ganz liebevoll verpackt.

20160219_185721_resized

20160219_185850_resized

Es ist wirklich eine sehr gute, dicke Stoffqualität. Dem Geburtstagskind gefällt´s.

20160319_144928_001_01-1_resized

Er hat sich dann doch noch für ein kleines Monogramm im T-Shirt entschieden.

20160320_112859-1_resized