Kindermütze nähen – schnell – für Anfänger geeignet

Heute möchte ich euch eine einfach Mütze vorstellen, die auch Anfänerinnen ganz leicht nachnähen können. Momentan ist das Wetter zwar alles andere als herbstlich, aber dann kann ja in Ruhe Stoff gekauft und genäht werden, bis das Wetter dann auch so weit ist.
Zuerst braucht man ein Muster, entweder nehmt ihr eine gut sitzende Mütze oder ihr messt es direkt am Objekt (=Kopf) nach. Hilfen und Tabellen findet ihr z.B. hier.

muetze
Weiterlesen

Welcome to Miami!!!

Ich bin kein großer Fan davon Kleidung zu bestellen. Aber bei diesem T-Shirt von thokkthokk konnte ich nicht widerstehen.

20160404_184649-1_resized

Mit seinem grafischen Muster und den Farben hat es mich sofort an unseren wunderbaren Urlaub in Florida erinnert. Dort gefiel mir, dass alles um mich herum in Pastellfarben war: die Häuser, die Teller, die Kleidung, der Himmel und das Meer. Unglaublich schön!

Florida 001 Miami

Ich konnte gar nicht genug bekommen von diesen tollen Farben.

Florida 056

Florida 066

Und die Art Déco Häuser waren einfach nur wunderschön anzuschauen.

Florida 002.JPG

Daher war ich auch sofort von der Grafik des Shirts fasziniert. Da meine Größe ausverkauft war, hab ich bei thokkthokk angefragt und es wurde sofort eins in meiner Größe nachproduziert.

Das Modell heißt Art Déco Miami Sleeve Cap. Toll an der Firma ist, dass die Produkte alle aus Fairtrade Handel stammen und der Stoff des Shirts aus Biobaumwolle ist. Mir gefällt besonders gut, dass das T-Shirt ausreichend lang ist. Ich hasse es nämlich, wenn die Shirts zu kurz sind (oder nach ein paar Mal waschen werden) und man dann ständig dran rumzuppeln muss. Es gibt noch ganz tolle andere Motive und Farben (auch für den Herrn) und zudem noch versandkostenfrei. Wer einmal schauen mag, kann hier klicken.

Wie gehabt: Abschlusskontrolle durch Matilda:

20160404_184340_resized

Und wer noch ein bisschen Floridastimmung haben möchte, kann sich von Will Smith verzaubern lassen.

Tapeten verzieren – Baum aus Stoffresten im Kinderzimmer

Heute zeige ich euch nochmal eine tolle Idee von blendwerk.

Einen Baum im Kinderzimmer. Die Anleitung ist super einfach.

Findus und ein Huhn sitzen unter einem Baum.

Zusätzlich zu dem Baum habe ich noch ein kleines Vogelhäuschen gemalt und aus blauem Stoff ein paar Wolken gemacht.
Es gibt wirklich ein tolles Waldgefühl im Kinderzimmer. Selbst im Winter ist es frühlingshaft-frisch.

Ich bin besonders stolz auf das Eingangsloch – es ist für meine Verhältnisse sehr plastisch geworden.

Findus und ein Huhn

Das hat eine liebe Freundin mit einem großartigen Zeichentalent für uns gemalt.

Schon früher haben wir gerne Findus und die Hühner in der Küche gehabt.

Von der Freundin haben wir auch unser super schönes Eingangsschild. Ein absolutes Unikat, dass sie nach unseren Vorstellungen gezaubert hat.

Unser einzigartiges Willkommens-Türschild

 

Sweet, sunny November Teil 3 – Schlüsselanhänger nähen

Mein Opa hat immer gesagt, dass es eine Statistik gibt, wonach Frauen insgesamt 18 Tage ihres Lebens damit verbringen in ihrer Handtasche zu wühlen. Ich glaube, das kommt hin 😀

Damit ich zumindest meinen Schlüssel schneller finde, habe ich einen mir vor einiger Zeit ein Schlüsselband genäht. Da ich aber leider ein ziemliches Hausmeister-Schlüsselbund habe, ist das Band schon ziemlich ramponiert und es wurde Zeit für ein neues. Und welche Zeiten eignen sich besser für das Handwerken als der Herbst und Winter?
Schlüssel12
Auf dem Holländischen Stoffmarkt habe ich schönen Tweedstoff und Webband erstanden.

Schlüssel11

Das ist auch schon fast alles, was man dafür braucht. Hilfreich ist noch eine lange, spitze Nadel und eine Nähmaschine.

Los gehts damit, dass ihr zwei gleich lange Streifen vom Tweedstoff ausschneidet und ein genauso langes Stück Webband:

Schlüssel9

Dann wird das Webband auf eine rechte Seite des Stoffes genäht. Hierbei ist es wichtig ziemlich genau den Farbton des Webbandes zu treffen, damit man die Naht nicht so sieht. Das Webband mit ein paar Stecknadeln genau in der Mitte des Stoffstreifens fixieren. Das Webband ist ziemlich rutschig und wenn man zu schnell mit der Maschine näht, kann es sein, dass man zu sehr in das Band näht oder davon abrutscht. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, kann man mit dem Handrad der Nähmaschine nähen, das dauert zwar länger, ist aber auf jeden Fall so langsam, dass man immer das Band trifft. Beide Seitenfestnähen.
Schlüssel8

Danach werden die beiden Stoffseiten  rechts auf rechts aufeinander gelegt (das Webband ist innen) und zusammengenäht.
Schlüssel7

Schlüssel6

Jetzt sind die Kanten noch sehr unsauber, das kann man aber gut mit einer Zackenschere beheben. (Ansonsten nochmal im Zick-Zack-Stich absteppen und dann normal abschneiden.)

Schlüssel5

Dann wird eine Endseite auch noch zugenäht. Auch ruhig doppelt und dreifach vernähen.

Schlüssel4

Dann geht es auch schon ans Wenden:

Schlüssel3

Jetzt kommt die spitze Nadel ins Spiel. Damit kann man gut den Stoff aus der Mitte herauslösen. Allerdings muss man aufpassen, dass die Nadel nicht zu spitz ist, sonst zieht sie womöglich Fäden aus dem Stoff und das wäre ja schade 😉

Schlüssel2

Dann ist es auch schon vollbracht und man hat nur noch ein Ende zum Vernähen:
Dazu steckt man den Rest des Soffes (wenn es zuviel ist, ruhig kürzen bis auf einen Zentimeter) wieder hinein so wie auf dem Foto.

Schlüssel

Dann muss man nur noch beide Enden übereinander legen und mehrmals darübernähen. Wenn man schlau ist, legt man vorher schon den Schlüsselring in die Schlaufe, dann ist es gleich miteingenäht und man muss ihn nicht mühsam reinfummeln, so wie ich 😉

Schlüssel14

Et voilà:

Schlüssel13

Schneller Loop von pattydoo

Hallo,

heute möchte ich auf ein super Einsteigerprojekt verlinken: Einen Loop aus zwei verschiedenen Stoffen.

Pattydoos Nähblog hat viele tolle Projekte und Schnittmuster.

Loop2Der Loop hat auf der einen Seite einen Tweedstoff und auf der anderen ein pinkes Sternenmuster.

 

 

 

 

 

LoopIch mag die Kombi aus den beiden Stoffen einfach 😉 Hat sonst niemand 🙂

Loop3Es gibt natürlich auch die Möglichkeit für die Herren der Schöpfung zu nähen:

 

 

 

 

DSC06885

DSC06886

Naketano – heiße Teile für kalte Tage

Ich gebe gerne zu, es ist nicht die Jahreszeit für Kuschelpullis.

Aber als ich in einem tollen Strandshop auf Fehmarn diese Pullover von Naketano sah, konnte ich einfach nicht vorbeigehen. Der Stoff ist kuschelweich, das Design gefällt mir persönlich total gut. Es ist ziemlich klar, manchmal maritim, aber für jeden Figurtyp tragbr. Außerdem liebe ich den super weichen Stoff. Ich weiß, ich wiederhole mich 😉 Außerdem finde ich diese riesigen Kragen total schön, wie bei den Sachen von Bench. Da kann man noch seine umfangreicheren Schals mitreinstopfen 🙂

DSC07132 Es gibt Tops, Strickjacken, normale Jacken, Kleider etc.

Obwohl ich mich wirklich über den Sommer freue, habe ich jetzt zumindest zwei Teile um mich auf dem Herbst zu freuen.

DSC07139

Für Männer gibt es auch eine Kollektion

DSC07135

Tulpen, die nie verwelken

Ich liebe Tulpen! Ich mag die runde, aber doch klare Form und die vielen Farben. Leider ist es immer ein recht kurzes Vergnügen…DSC06857

Als ich diese Anleitung bei dawanda fand, machte ich mich gleich daran sie auszuprobieren.

Es ist wirklich leicht, eher eine Bastelarbeit als eine Näharbeit und auch für totale Anfänger geeignet.

Außerdem kann man dabei wirklich gut seine Stoffreste verwenden und gleich die Farben benutzen, die einem gefallen.

Ein schönes Projekt für einen verregneten Sonntagnachmittag!

DSC06856

Schmuck-Pinnwand selbst machen

Sowas habe ich mal in einem Geschäft gesehen und gedacht, dass ich das gerne auch hätte. Wie es der Zufall so war, hatte ich im Keller auf dem Flohmarkt-Stapel noch eine alte Pinnwand.

Ihr braucht:

Eine alte (Kork-)PinnwandDSC06807

Stoff, der ca. 5 cm größer ist als eure Pinnwand

Einen Tacker, der waagerecht tackert (nicht so einen für Papier)

Nadeln um den Schmuck aufzuhängen

 

Und so gehts:

Leider habe ich keine Bilder von diesem Prozess gemacht, aber es ist wirklich nicht schwer. (Deshalb: Mach nen Foto!)

Den Stoff grade (wichtig, wenn man einen gemusterten Stoff hat) um die Pinnwand legen und fest ziehen (evtl. eine zweiter Person zur Hilfe nehmen). Besonders die ersten Tackernadeln sind wichtig. Am besten erstmal alle vier Ecken tackern. Dann nach und nach die Seiten tackern. Lieber zu viel als zu wenig tackern 😉DSC06808

Fertig.
Dann noch Nadeln in beliebiger Anzahl einstechen und den Schmuck dranhängen. Ich habe Ketten genommen, aber es gehen auch Ringe oder Ohrringe evt. auch Armreifen.